Montag, 4. Dezember 2017

Vegane Eiweißquellen und pflanzliche Proteinpulver

Bevor wir uns mit den Themen vegane Eiweißquellen und pflanzliche Eiweißpulver beschäftigen, lade ich euch herzlich ein, meinen Post zum Thema "Pickel und Akne durch Fleischkonsum" durchzulesen. Dort behandle ich wichtige Themen, wie z.B. Akne Ernährung, Pickel durch Fleischkonsum und auch konkrete Lebensmittel gegen Pickel werden genannt. Wenn du also selbst unter Akne oder Pickel leidest, oder jemanden kennst, den du gerne helfen würdest damit, dann nur los und viel Spaß beim Durchlesen.

Klicke "HIER" um auf den Post über den Zusammenhang zwischen Hautbild und Ernährung zugelangen.


Einführung in die Themen "vagne Eiweißquellen, pflanzliches Proteinpulver und vegane Milchersätze".


Na gut, dann möchte ich direkt starten mit dem Thema "Vegane Eiweißquellen und pflanzliches Proteinpulver" starten. Wie auch bei vielen anderen Produkten, haben wir veganer gerade bei Nahrungsergänzungmittel Probleme, die richtigen Produkte zu finden. In diesem Post behandle ich vorallem die Themen: Vegane Eiweißquellen, pflanzliches Eiweißpulver bzw. pflanzliches Proteinpulver und vegane Milchersätze.
Körperliche Fitness ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Funktioniert unser Körper nicht, dann funktioniert auch der Rest nicht richtig. Deshalb ist es sehr wichtig, dass man sich aktiv mit 
Training beschäftigt. Ab einem gewissen Niveau wird es dann aber schwierig, die nötigen Nährstoffe 
mit normaler Nahrung zuzuführen(es ist aber nicht unmöglich) und deswegen greifen viele Sportler auf Nahrungsergänzungsmittel wie Eiweißpulver zu. Gerade bei Proteinpulvern ist es schwierig, vegane Varianten zu finden, da die meisten aus Milcheiweiß bestehen. Dazu kommt dann noch, dass fast alle mit Milch zu verdünnen sind - Also das nächste Problem für einen Veganer. Die Lösung dafür? - Pflanzliches Eiweißpulver in Kombination mit einem veganen Milchersatz.



Junge Frau, Mädchen, Sportlich, Natur


Pflanzliches Eiweißpulver/Pflanzliches Proteinpulver

 

Im Internet lassen sich über diverse Seiten einige pflanzliche Eiweipulver finden. Das Problem ist, viele sind alles andere als hochwertig. Mal passt der Geschmack nicht, ein anderes Mal ist es wieder viel zu teuer. Natürlich sollten wir bereit sein, für eine gute Qualität auch Geld auszugeben, aber niemand will für eine Monatsration pflanzliches Proteinpulver ein Vermögen ausgeben.
Für mich sind die wichtigsten Punkte beim Kauf eines pflanzlichen Eiweißpulvers:
  1. Qualität
  2. Preis
  3. Geschmack
  4. Nachhaltigkeit

Ich habe in den letzten Wochen viele verschiedene pflanzliche Proteipulver getestet. Gekauft habe ich diese in lokalen Geschäften, aber auch Online wie z.B. auf Amazon.
Das beste Preis/Leistungsverhältnis fand sich bei den Anbietern: SANAPONTE und Nutri +
Beides bekannte und beliebte Marken, wenn es um pflanzliche  Eiweißpulver geht.
Diese Beiden in Kombination mit einem guten veganen Milchersatz wie z.B. Reismilch, ergeben den perfekten Shake nach einem Training. 
Wenn ihr genauere Infos zu den Produkten haben wollt, oder mir sonstige Fragen in Bezug auf pflanzliche Proteinpulver und Training stellen wollt,  klickt einfach auf Bilder gleich hier unten, oder schreibt mir eine Email unter: veganandveggyliving@gmail.com
http://amzn.to/2BwkDuJ 
Nutri-Plus Shape & Shake Vegan Neutral 2kg - Veganes Eiweißpulver ohne Zusatzstoffe, Süßstoff, Laktose & Milcheiweiß
                                                        











 Vegane Eiweißquellen

 

Menschen die sich nicht wirklich mit Ernährung beschäftigen glauben oft, Eiweiß gibt es nur in Fleisch oder anderen tierischen Produkten. Das ist natürlich alles andere als wahr. Fleisch ist nur eines von vielen Produkten, welche Eiweiß enthalten. Es gibt zahlreiche vegane Eiweißquellen, die sich genau so wie tierische Produkte für den Muskelaufbau oder einfach für eine gesunde Ernährung anbieten. Um euch einen guten Überlick zu geben, gibt es hier einen groben Überblick, welche veganen Eiweißquellen es gibt.
  • Jegliche Arten von Soja Produkten(eignen sich auch sehr gut als vegane Milchersätze)
  • Seitan
  • Linsen
  • Fast alle Bohnenarten
  • Nüsse
Die oben genannten Produkte sind aber natürlich nicht alle gleichgestellt. Es gibt große Unterschiede in Eiweißgehalt und Kalorien. Gerade bei Nüssen sollte man aufpassen, wenn man Gewicht verlieren möchte.
Sollten hier noch Fragen auftreten, kannst du gerne unten ein Kommentar hinterlassen oder mir einfach eine Email senden. Meine Email Adresse findest du im oberen Absatz wo es um pflanzliche Eiweißpulver geht.


Veganer Milchersatz

 

Hat man nun das richtige vegane Proteinpulver gefunden, steht man als Veganer vor noch einem Hindernis. Man muss das Pulver fast immer mit Milch vermischen. Hier kommt ein veganer Milchersatz ins Spiel. Egal ob Sojamilch, Reismilch, Hafermilch, Mandelmilch oder andere vegane Varianten, sie schmecken meiner Meinung nach alle gut und kosten in den meisten Fällen nicht einmal viel mehr als normale Milch. Wenn es zu meinen Eiweißshakes kommt, die ich natürlich mit pflanzlichen Eiweißpulver zubereite, wechsel ich unter den verschiedenen 
veganen Milchersatzprodukten durch. Mein persönlicher Favorit ist die Mandelmilch. 

Solltet ihr noch irgendwelche Fragen zu den Themen "Vegane Eiweißquellen", "Pflanzliches Proteinpulver", oder "vegane Milchersätze" haben, meldet euch einfach bei mir und ich werde euch innerhalb von 24 Stunden antworten.

Liebe Grüße
Vegan Living 


Veganer Milchersatz, Pflanzliches Eiweißpulver, Vegane Eiweißquellen

Kommentare:

  1. Ah wie toll, ich such schon so lange nach einer guten veganen Eiweißquelle. Bin dann aber immer wieder zu faul um mir alles genau durch zu lesen. Dein Beitrag ist kurz und knackig und das Pulver bestell ich mir :D Vielen Dank!
    Liebe Grüße
    Jacky von Tschaakii's Veggie Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kenn das.. Oft fehlt einfach die Zeit für solche Dinge, obwohl man sich eh gerne mehr Zeit dafür nehmen würde.
      Danke für dein Feedback. :)

      Löschen